Wutausbrüche im Kindergarten

Der fünfjährige Luca leidet unter einer Konfliktsituation im Kindergarten. Er weigert sich mit Unterstützung von Wutausbrüchen in den Kindergarten zu gehen. Nachts plagen ihn Angstträume. Tagsüber nässt er häufiger wieder ein. Die Eltern sind ratlos und wenden sich an die Beratungsstelle.

Die Beratungsstelle nimmt Kontakt mit dem Kindergarten auf, um sich ein Bild von der dortigen Gruppensituation zu machen, es werden eine Reihe von Elterngesprächen und für Luca einige Spielstunden vereinbart. Es gab über 6 Monate regelmässigen Beratungskontakt. Luca lernt mit Unterstützung von Eltern und Erzieherin auf andere Kinder zu zugehen, eigene Wünsche zu äussern und sich auseinanderzusetzen, speziell mit einem Jungen aus seiner Gruppe, vor dem er Angst hatte. Die neu gewonnenen Fähigkeiten helfen ihm, sich wieder wohl zu fühlen im Kindergarten, er schläft besser und die Wutausbrüche reduzieren sich. Somit entspannt sich auch die ganze Familiensituation nach und nach. Die Eltern geben Luca zudem mehr Verantwortung für sein „Trockenwerden“. So hat Luca erfahren, dass er diesen Prozess in seinem eigenen Tempo steuern kann.

Wir bitten um finanzielle Unterstützung für die Unterstützung von Kindern wie Luca, die Hilfe in speziellen Beratungssituationen benötigen. Jeder Betrag hilft, wir freuen uns auch über kleine Spenden.

Bitte helfen Sie uns jetzt mit einer Spende!
Spendenkonto:
IBAN: DE14 5165 0045 0000 0634 61
BIC: HELADEF1DIL

 

Hier können Sie online spenden.

[Home] [Projekte] [SOS alleinerziehend] [Soziale Situationen meistern] [Unterstützung bei Mobbing] [Narrative Sandspieltherapie] [Stärken stärken] [Stärkung Sozialverhalten] [Soziales Kompetenztraining] [Konzentrationstrainings] [Wutausbrüche im Kindergarten] [Frühe Hilfen] [Spenden] [Wir über uns] [Presse] [Info-Download] [Links] [Kontakt] [Impressum] [Datenschutz]